Sprachsensitive Pädagogik in der Früherziehung

Dieses Zertifikatsprogramm soll eine staatlich anerkannte zweijährige Ausbildung für Pädagogen sein, die im Bereich der Früherziehung tätig sind. Zentrales Ziel der Ausbildung ist die Vermittlung eines soliden Hintergrunds und von Fachwissen zu verschiedenen Aspekten der Zwei- und Mehrsprachigkeit in der Frühpädagogik, einschließlich theoretischer und praktischer Orientierungen. Der Begriff “sprachsensitive Pädagogik” bezieht sich auf einen originellen Ansatz, der sich um den theoretischen Rahmen des Translanguaging dreht und sich auf die Realisierung und Anerkennung von sprachlicher Vielfalt in pädagogischen Kontexten und die entsprechende Gestaltung von Lehr- und Lernaktivitäten konzentriert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ihn durch ein Teilzeitstudium ergänzen, während sie gleichzeitig ihre Arbeit oder ihr Studium fortsetzen.

Dieses Zertifikatsprogramm besteht aus 6 Modulen, die in 4 Semestern und 2 Jahren absolviert werden. Die Gesamtzeit des Lehrens und Lernens wird 180 Stunden umfassen, die in 45 Wochen aufgeteilt werden. Die Teilnehmer des Programms erhalten ihr Abschlusszertifikat nach erfolgreicher Verteidigung ihres Abschlussprojekts.

Der Start des Programms ist für Oktober 2021 geplant.